Germanistik-Studium

This page in EnglishENCette page en françaisFRĈi tiu paĝo en EsperantoEO

Deutsche VersionDE

Denn Germanistik mein Hauptfach an der Uni war, dachte ich es wäre in Ordnung, ein Paar von meinen Lieblingslesestücke hier zu zeigen, mit modernen Übersetzungen.  Ich bin schon längst nicht mehr an der Uni, aber ich wohnte ein Jahr in Deutschland, und ich habe enge Familienverbindungen zu Deutschland.  Ich bin ab und zu wieder nach Deutschland gefahren.

Die Übersetzungen geben Ihnen einen Idee von den Bedeutungen der Gedichten.  Am Ende habe ich einige WWW-Seiten die sich mit Deutschland beschäftigen.

Das folgende Gedicht ist aus den Mittelaltern, und wurde auf Mittelhochdeutsch geschrieben:

DIE GROßE HEIDELBERGER LIEDERHANDSCHRIFT (Auszug) (14es Jahrhundert), von Walther von der Vogelweide.

Walther von der Vogelweide

Walther von der Vogelweide

Ich saz ûf eime steine,
und dahte bein mit beine;
dar ûf satzt ich den ellenbogen;
ich hete in mîne hant gesmogen
mîn kinne und ein mîn wange.
Dô dâhte ich mir vil ange,
wie man zer werlte solte leben:
Deheinen rât kond ich gegeben,
wie man driu dinc erwurbe,
der keinez niht verdurbe.
Diu zwei sind êre und varnde guot,
daz dicke ein ander schaden tuot,
daz dritte ist gotes hulde,
der zweier übergulde.
Die wolte ich gerne in einen schrîn.
Jâ leider des enmac niht sîn,
daz guot und weltlich êre
und gotes hulde mêre
zesammen in ein herze komen.

(Kelling, Hans-Wilhelm. Deutsche Kulturgeschichte: Preliminary Edition . New York: The McGraw-Hill Companies, Inc., 1996, pages 66-67.)

Neuhochdeutsche Übersetzung: DIE GROßE HEIDELBERGER LIEDERHANDSCHRIFT (Auszug) (14es Jahrhundert), von Walther von der Vogelweide.

Grosse Heidelberger Liederhandschrift

Grosse Heidelberger Liederhandschrift

Ich saß auf einem Steine,
und deckte Bein mit Beine:
Darauf der Ellenbogen stand;
es schmiegte sich in meine Hand
Das Kinn und eine Wange.
Da dachte ich sorglich lange
dem Weltlauf nach und irdischem Heil,
doch wurde mir kein Rat zuteil:
wie man drei Ding erwürbe,
dass ihrer keins verdürbe.
Zwei Ding sind Ehr und zeitlich Gut,
das oft einanander Schaden tut,
das Dritte Gottes Segen
den beiden überlegen:
Die hätt ich gern in einem Schrein
doch mag es leider nimmer sein,
dass Gottes Gnade kehre
mit Reichtum und mit Ehre
zusammen ein ins gleiche Herz;

(Kelling, Hans-Wilhelm. New York: The McGraw-Hill Companies, Inc., Seiten 66-67.)

Dieses Gedicht ist sehr berühmt in der deutsche Literatur.  Das erste Teil Zeigt das Bild, von jemand, der in der klassischer Form des Denkers sitzt, und sich danach überlegt, wie zu leben.  Das zweite Teil des Gedichts zeigt die Endergebnisse, die der Denker erreichte:  es gab drei Dinge, die in der damalige deutscher Gesellschaft wichtig waren: Ehre, Besitzungen (auf der Erde), und die Gnade Gottes.  Er hat beschlossen, daß die Gnade Gottes am Wichtigsten war, aber daß es unmöglich sei, gleichzeitig alle drei zu haben.  Dieser Lesestück ist berühmt, denn er ist eine der frühesten Beispiele des politischen Denken in dem Deutschland des Mittelalters, und denn er zeigt die damaligen Gedanken.  Das philosofische Denken hier ist für einige Leute immer noch Heute gültig.  Dieser Lesestück ist sehr ungewöhnlich für diese Zeit, weil die Gedichte damals meistens sehr idealistisch waren, und haben sich mit Liebe, Ehre, und Treue beschäftigt (Minnesang).

Meine Interesse in deutsche Literatur und Germanistik sind Bunte, aber ich muß zugeben, sie sind oft sehr obskur!  Ich interessiere mich besonders an alte, tote Dialekte von germanischen Sprachen.  Das folgende Beispiel ist vielleicht nur deswegen interessant.  Diese Sprache heißt gotisch (die Sprache der germanischen Gothen), und war eine ostgermanische Sprache.  Der Missionär Wulfilas erfand eine geschriebene Form der Sprache, als er sie nach Christentum bekehrte.  Leider ist die Bibel das einzige Beispiel von schriftlicher Materialen in dieser Sprache, die übrig bleibt.  Hier ist ein Beispiel (Matthäus 5, 17-19):

17 Ni hugjaiþ ei qemjau gatairan witoþ aiþþau
praufetuns; ni qam gatairan, ak usfulljan. 18 amen auk qiþa izwis:
und þatei usleiþiþ himins jah airþa, jota, ains
aiþþau ains striks ni usleiþiþ af witoda, unte
allata wairþiþ. 19 iþ saei nu gatairiþ aina
anabusne þizo minnistono, jah laisjai swa mans, minnista haitada in
þiudangardjai himine; iþ saei taujiþ jah laisjai swa,
sah mikils haitada in þiudangardjai himine.

(Braune, Wilhelm. Gotische Grammatik Mit Lesestücken und Wörterverzeichnis. Neu Bearbeitet von Ernst A. Ebbinghaus. Tübingen, Germany: Max Niemeyer Verlag, 1981, Seite 144.)

Dieses Beispiel findet sich hier, nur ein Bißchen von dieser unbekannte Sprache zu zeigen.  Wenn Sie sich an die Bedeutung interessieren, lesen Sie bitte Matthäus 5, 17-19 in Ihrer Lieblingsversion der Bibel.

Ich interessiere mich auch an verschiedene Formen von Druck und Handschrift.  Im deutschen man benutzte vor vielen Jahren eine besondere Druckform mit dem Namen Fraktur, eine gothische Druckform.  An der gleiche Zeit nutzte man auch dazu eine specielle Handschriftform dazu.  Ich finde diese Form sehr elegant, aber es kann sehr schwer zu lesen sein.  Hier habe ich eine Schlüssel zu beiden Fraktur und der Handschrift eingestellt, und das wird Ihnen einen guten Idee geben, von worum das geht.

Ich interessiere mich auch an deutsche und germanische Dialekten, weil sie sehr bunte und verschieden sind.  Derjenige, der einen Dialekt spricht, oft kann einen anderen Dialekt gar nicht verstehen, obwohl meistens können alle auch Hochdeutsch verstehen, das Standard, daß alle in der Schule lernen.  Mein Lieblingsdialekt ist Plattdeutsch, aus dem nordwestlichen Teil Deutschlands, denn ein großes Teil meinen deutschen Verwandten (aus der Seite meiner Mutter) sprachen diesen Dialekt, und es ist auch der einheimische Dialekt von Bremen, die Stadt, wo ich ein Jahr wohnte und studierte.  Leider stirbt Plattdeutsch aus.  Es ist wie ein Dialekt von Niederländisch, mit einer deutsche Aussprache.  Was kann ich sagen…Plattdeutsch is nah zu meinem Herzen.

Plattdeutsch-WWW-Seiten:

  1. Low German (Plattdeutsch) news service. Nachrichten auf Plattdeutsch!
  2. Plattdeutsch Comedy! ein kürze deutsche Komödie (am Fernsehprogramm) über einen Bankräuber.  Er fällt die Bank über, aber er verstieht kein Plattdeutsch, und das kostet ihn…Sie können beide Plattdeutsch und Hochdeutsch in dem Programm.  Sehr deutsches Humor.
  3. Hör mal n beten to (“Hör mal ein Bißchen zu”)—ein Podcast auf Plattdeutsch.

General German-Related Links:

  1. www.germanculture.com.ua, Informationen über die deutsche Kultur und Sprache.
  2. www.german-way.com., für allerlei Informationen über Deutschland, und auch Internet Chat und Diskussionsgruppen.
  3. www.focus.msn.de/F/FS/FSN/fsn.htm, für das Internet “Focus” Nachrichtenmagazin (auf deutsch).
  4. german.about.com/od/radioingerman, für deutsche Radiosender.
  5. www.wdr.de, für Westdeutscher Rundfunk (auf deutsch).
  6. www.dw-world.de, für Deutsche Welle, die internationale deutsche Nachrichtendienst.
  7. www.ard.de, für Fernsehen-Nachrichten auf deutsch.
  8. www.radiobremen.de hat Radionachrichten aus Bremen und Norddeutschland.
  9. german.about.com hat gute Informationen über die deutsche Sprache.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *