Reisen in Japan

This page in EnglishENCette page en françaisFRĈi tiu paĝo en EsperantoEO

Deutsche VersionDE

Ich wohnte 2001 bis 2004 in Japan.  Sie können davon lesen in meiner Seite “Meine Erfahrung als Englisch Lehrer in Japan”.  Ich bin auch viel innerhalb Japan gereist, als ich da wohnte.  Hier sind einige von meinen Inland-Reisen in Japan von damals.

Kyoto

Skyline of Kyoto City, Kyoto, Japan.
Close
Skyline of Kyoto City, Kyoto, Japan.
 

Kyoto war die zweite Hauptstadt Japans, und war die Hauptstadt für die längste Zeit.  Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich die berühmteste Stadt Japans, und hat viele touristische und kulturnische Sehenswürdigkeiten.  Es kommen Leute nach Kyoto, um den “alten Japan” anzusehen.  Das Foto oben ist von dem Skyline zu Kyoto City.

Kiyomizudera Temple, Kyoto, Japan.
Close
Kiyomizudera Temple, Kyoto, Japan.
Kiyomizudera Temple, Kyoto, Japan.
Close
Kiyomizudera Temple, Kyoto, Japan.
 
Seven-Year Staircase, near Kiyomizudera Temple, Kyoto, Japan.
Close
Seven-Year Staircase, near Kiyomizudera Temple, Kyoto, Japan.
Near Kiyomizudera Temple, Kyoto, Japan.
Close
Near Kiyomizudera Temple, Kyoto, Japan.
 

Diese erste Fotoserie ist von dem Tempel Kiyomizudera.  Dieser Tempel ist ein UNESCO-Platz, und ist eine der berühmteste Plätzen zu Kyoto.  Wie für die Tempeln zu Kyoto üblich ist, findet es sich in den Bergen in der Mitte der Natur.

Erste Reihe, Links nach Rechts: Kiyomizudera Tempel, völlig aus Holz mit keinen Nageln gebaut; oft findet man Shinto-Schreine gleich neben an buddhistische Tempeln-das ist für die Japaner kein Gegensatz.  Das ist ein Shinto-Schrein zu Kyomizudera.

Zweite Reihe, Links nach Rechts: hier ist eine Straße mit einter Treppe, sehr nah zu Kyomizudera. Sie heißt die “Zweijahrige Treppe”, denn nach der Legende, wenn mann fällt, während man auf dieser Treppe laüft, wird man nur zwei Jahre mehr leben!  Ich hoffe ja, daß diese Leute gut aufpassen!  Diese Treppe geht zur “Teekanne Allee”, die für ihre Keramik berühmt ist; die Gegend Kiyomizudera darum herum.

Nanzenji ist eine populare Zen Buddhistischer Tempel, mit einem großen Tor, und auch Gärten und Untertempeln drinnen.  In den Bergen dahinten gibt es mehrere kleinere Schreine.  Der Grundstück dort ist riesig.  Es gibt viele andere allogische Tempeln hier auch, und sie sind von Hügeln und Wasserfällen entfernt.

Nanzenji Zen Buddhist Temple, Kyoto, Japan.
Close
Nanzenji Zen Buddhist Temple, Kyoto, Japan.
Zen Buddhist temple in Kyoto, Japan.
Close
Zen Buddhist temple in Kyoto, Japan.
 
Waterfall outside buddhist temple, Kyoto, Japan.
Close
Waterfall outside buddhist temple, Kyoto, Japan.
Temple in Kyoto, Japan.
Close
Temple in Kyoto, Japan.
 

Erste Reihe, Links nach Rechts:  der Tor zu Nanzenji Tempel; Neben Tempel innerhalb Nanzenji.

Zweite Reihe, Links nach Rechts: Wasserfall hinter einem Tempel zu Kyoto; noch ein schöner Tempel zu Kyoto.

Ginkakuji (Silver Pavilion), Kyoto, Japan.
Close
Ginkakuji (Silver Pavilion), Kyoto, Japan.
Philosopher's Path, Kyoto, Japan.
Close
Philosopher's Path, Kyoto, Japan.
 

Links: Ginkakuji-der Name dieses Tempel heißt “Silberer Pavillon”.  Zuerst wollten die Bauer den ganzen pavillon mit Silber decken, aber das ist nie passiert, obwohl man den Namen behalten hat.  Der Garten hier ist einer der Schönste zu Kyoto, und vielen Einwohnern hier gefällt dieser Tempel besser als sein Partnertempel Kinkakuji.

Rechts: Der Philosophiepfad.  Dieser Pfad folgt einen Kanal, der zwischen Nanzenji und Ginkakuji geht.  ein japanischer Philosopher irgendwie konte irgendwanmal hier ruhig denken,  aber ich kann Mir kaum vorstellen, daß jemand heute hier das machen könnte! Es ist eine der populärste Wanderungen zu Kyoto, aber die Gegend jetzt fühlt sich und scheint sehr städtlich.

Kinkakuji (Golden Pavilion) at sunset, Kyoto, Japan.
Close
Kinkakuji (Golden Pavilion) at sunset, Kyoto, Japan.
Kinkakuji (Golden Pavilion) at sunset, Kyoto City, Japan.
Close
Kinkakuji (Golden Pavilion) at sunset, Kyoto City, Japan.
 

Das ist Kinkakuji, der Gegenstück zu Ginkakuji, and Kinkakuji bedeutet “Goldene Pavillon”.  Die Fotos zeigen warum, obwohl Kinkakuji für hunderte von Jahren nicht fertig war, genau wie Ginkakuji.  Nur vor einigen Jahren wurde Kinkakuji von Gold bedeckt, und jetzt ist dieser Tempel die berüuhmste Attraction für japanische Schulengruppen.

Heian Jingu, Kyoto, Japan, New Year 2002.
Close
Heian Jingu, Kyoto, Japan, New Year 2002.
Heian Jingu, Kyoto, Japan, New Year's Day, 2002.
Close
Heian Jingu, Kyoto, Japan, New Year's Day, 2002.
Heian Jingu Shrine on New Year's Day, 2002, Kyoto, Japan.
Close
Heian Jingu Shrine on New Year's Day, 2002, Kyoto, Japan.
 

Heian Jingu ist dier berühmste und wichtigste Shinto-Schrein, auch mit Garten und Betenkomplex.  Diese Fotos wurden am Neujahrstag 2002 gemacht.  Zu dem Tag, stand es viele Besucher in einer Schlange, um für das neue Jahr guten Glück zu beten.  Viele von Ihnen waren traditionell japanisch gekleidet für den Fest.

Takao Monastery outside Kyoto, Japan.
Close
Takao Monastery outside Kyoto, Japan.
Takao Monastery near Kyoto, Japan.
Close
Takao Monastery near Kyoto, Japan.
Hozu-gawa River, near Kyoto, Japan.
Close
Hozu-gawa River, near Kyoto, Japan.
 

Takao ist eine isolierte Gegend nordwestlich von Kyoto-die Fotos hier geben Ihnen einen guten Idee und Eindruck davon.  Es ist eine von meinen Lieblingsgegenden von Kyoto, wegen der natürlicher Landschaft.  Die Tempeln hier sind auch etwas besonderes, denn sie bringen Sie näher an die Natur, und sie sind sehr weniger besucht, und bekommen wenigere Touristen.  Ich besuchte Jingo-ji Tempel dort, wanderte den Fluß Hozugawa entlang, so gegen Neujahr 2002.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *